Dresdner Stadtrat kritisiert „Dreck und Verwahrlosung“ in der Neustadt – wir fragen nach

Heute morgen beschwerte sich Stadtrat Peter Joachim Krüger (CDU) auf der offiziellen Facebookseite der Dresden Marketing GmbH über den „Dreck“ und die „Verwahrlosung“ in der Neustadt. Anlass war ein Foto von der Rothenburger Straße des Fotografen Stephan Böhlig vom Neustadtspaziergang, der sich inzwischen von dieser Aussage distanziert hat.

Wir sahen uns dazu veranlasst, unsere Verwunderung zum Ausdruck zu bringen und Herrn Krüger folgende E-Mail zu schreiben:

Sehr geehrter Herr Stadtrat Krüger,
 
mit Verwunderung haben wir Ihre Besorgnis zum Zustand der Neustadt aufgenommen. Gern möchten wir mit Ihnen persönlich darüber beraten, welche Probleme bestehen, und wie diese gelöst werden könnten. Dazu sollten auch die möglicherweise betroffenen Anwohner eingeladen werden. Nur gemeinsam können wir Verantwortung für unsere Stadt übernehmen. Es würde uns daher sehr freuen, Sie nächsten Mittwoch zu unserem wöchentlichen Treffen im Nara (Louisenstraße 74, ab 20 Uhr) als Gast begrüßen zu dürfen.
 
Mit freundlichen Grüßen aus der Neustadt,
Ihre Neustadtpiraten
 

Uns als Piraten interessiert natürlich in erster Linie Eure Meinung. Seht Ihr ein ernstes Problem in der Verschmutzung unseres Viertels? Wie bewertet Ihr die bereits vorhandenen Lösungsansätze und welche neuen fallen Euch ein, mit „Dreck“ und der „Verwahrlosung“ – gerne auch kreativ – umzugehen?

Rückblick: Workshop zur Gestaltung der sächsischen Landesgeschäftsstelle

Blogbeitrag von Anna Katharina Vogelgesang

Am vergangen Wochenende fand in der neuen Landesgeschäftsstelle Sachsen auf der Kamenzer Straße 13 der lang geplante #LGSWorkshop statt.  Bereits Wochen vorher wurde geplant, beantragt und Vorfreude geschürt, um zahlreiche Teilnehmer anzusprechen. So fanden sich am vergangenem Samstag auch rund 10 Leute in der LGS ein, um eine 5 x 1,50 m große Leinwand künstlerisch zu gestalten, gemeinsam mit Ricardo vom Atelier R. Schwarz. Bereits am frühen Morgen wurden beim gemeinsamen Frühstück Ideen und Vorschläge ausgetauscht.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Demo für die Königsbrücker Straße

Unter dem Motto „Zeigt her Eure Pläne – Transparenz für die Königsbrücker Straße“ organisiert die Bürgerinitiative „Königsbrücker muss leben“ Freitag ab 17 Uhr an der Schauburg eine Demonstration, um ihrer Forderung nach Offenlegung der verschiedenen Ausbaupläne für die Königsbrücker Straße Nachdruck zu verleihen. Die Dresdner Piraten unterstützen diese Forderung und setzen sich für einen bestandsnahe Sanierung der Königsbrücker Straße ein.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Erste Mitgliederversammlung der Neustadtpiraten

Am vergangenen Wochenende wählten die PIRATEN Dresden-Neustadt einen neuen Vorstand, beschlossen ein Grundsatzprogramm und positionierten sich zu verschiedenen politischen Themen rund um die Dresdner Neustadt.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Bericht zur 34. Sitzung des Ortsbeirats Neustadt

Blogbeitrag von Dr. Martin Schulte-Wissermann, Ortsbeirat für das Bürgerbündnis und Neustadtpirat

Auf der 34. Sitzung des Ortsbeirats Dresden-Neustadt wurden neben der Problematik der Wohnungslosen, der Umgestaltung des Martin-Luther-Platzes, der Frage ob man das Abholzen von Bäumen nicht wieder erschwert sowie die Frage wer-wann bei der Sanierung der Albertbrücke auf eben dieser Brücke fahren kann erörtert. Am Schluss wurde dann noch fast sensationelles zum Alaunplatz bekannt gegeben.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Die Woche bei den Neustadtpiraten

Liebe Neustadtpiraten und interessierte Mitleser,

hier ein kurzer Überblick, wo man diese Woche auf Neustadt- und andere Piraten treffen kann:

  • MONTAG ab 17:30 Uhr: 34. Sitzung des Ortsbeirats Neustadt im Bürgersaal des Ortsamts Neustadt
  • MONTAG ab 20 Uhr: Kandidatengrillen für den Landesvorstand im Mumble (Teil 1)
  • DIENSTAG ab 19 Uhr: Treffen der Servicegruppe Öffentlichkeitsarbeit in der K52
  • MITTWOCH ab 19 Uhr: Öffentliche Vorstandssitzung des Ortsverbandes und ab 20 Uhr Offenes Neustadtpiratentreffen im Nara, Louisenstraße 74, weitere Informationen im Piratenpad zum Treffen
  • DONNERSTAG ab 20 Uhr: Kandidatengrillen für den Landesvorstand im Mumble (Teil 2)
  • SONNTAG ab 10 Uhr (Akkreditierung 9:30 Uhr): Erste Mitgliederversammlung der Neustadtpiraten im Stadtteilhaus Dresden-Neustadt
  • SONNTAG ab 20 Uhr: Online-Diskussionsabend der Sächsischen Piraten im Mumble

Bis bald!

34. Sitzung des Ortsbeirats Neustadt – Wohnungslosenhilfe, M.-Luther-Platz, Albertbrücke

Am kommenden Montag wird der Ortsbeirat Neustadt im Bürgersaal des Ortsamts Neustadt tagen. Dabei wird es unter anderem um das Konzept zur Wohnungslosenhilfe der Stadt, um die Um- und Neugestaltung der Straßen und Fußwege des Martin-Luther-Platzes, um die Gehölzschutzsatzung von 1995 sowie um einen Antrag der FDP-Fraktion zur Verhinderung einer Vollsperrung der Albertbrücke für Kraftfahrzeuge gehen.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Neustadtpiraten unterstützen „Kultur retten“ – Demo gegen aktuelle Tarifreform der GEMA [Update]

Update: Pressemitteilung der Dresdner Piraten zur Demo.

Am kommenden Donnerstag, den 6. September, findet ein bundesweiter Aktionstag gegen die aktuelle Tarifreform der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) statt. Die Piratenpartei lehnt die geplanten Tariferhöhungen der GEMA für Clubs und Diskotheken ab.

Auch in Dresden – und insbesondere der Neustadt – wird diese Reform weitreichende Folgen haben und massiv in das vielfältige Veranstaltungsangebot eingreifen.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Impressionen vom Hechtfest

Am vergangenem Wochenende war es nach der BRN auch im Hechtviertel soweit – das alljährlich ersehnte Anwohnerfest stand vor der Tür.

Anna und Maria schildert ihre Eindrücke von der erstmaligen Teilnahme der Neustadtpiraten am Hechtfest.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Königsbrücker Straße: Wo bleibt die Bürgerbeteiligung?! [UPDATE]

Update: Artikel der Sächsischen Zeitung vom 17. August.

Die Dresdner Piraten haben sich bereits bei ihrer letzten  Mitgliederversammlung für eine bestandsnahe und zügige Sanierung der Königsbrücker Straße ausgesprochen. Daher verfolgen wir mit großem Interesse die Entwicklung der bestandsnahen „Variante 7“, welche Ende  August öffentlich werden soll. Ziel scheint zu sein, dass diese Variante dann im Stadtrat gegen die überbreite vierspurige „Variante 5“ antreten wird.

Die Neustadtpiraten kritisieren, dass eine aktive und konstruktive Bürgerbeteiligung bei dem nun anstehenden Entscheidungsprozess scheinbar nicht vorgesehen ist. Meinung und Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern sind aber ein entscheidendes Kriterium, um Streit und Missverständnisse  schon im Vorfeld zu vermeiden.
Den vollständigen Eintrag lesen »

Da diese Seite auf Wordpress basiert, werden Cookies benutzt. Durch deinen Besuch stimmst du der Benutzung zu und erklärst dich damit einverstanden.