PP³ – Internationale Piratenkonferenz in Plzen

Europa grenzenlos

Im Hinblick auf die kommenden Europawahlen im Mai findet an diesem Wochenende im tschechischen Plzeň eine Konferenz mit Piraten aus der Tschechischen Republik, Österreich, Deutschland und weiteren europäischen Ländern statt. Dort werden sie über transnationale Zusammenarbeit im Europawahlkampf, gemeinsames Programm und gemeinsame Aktionen diskutieren. Es handelt sich dabei um die Fortsetzung einer im letzten Jahr durch die sächsische Piratenpartei begonnenen Veranstaltungsreihe zur Vertiefung der länderübergreifenden Kooperation zwischen den benachbarten Piratenparteien.

“Tagtäglich bewegen sich Piraten aller Länder grenzenlos, ob im Internet oder offline. Durch unsere internationale Zusammenarbeit sind wir uns besonders bewusst, dass Lösungen und Ideen für das 21. Jahrhundert nur über Ländergrenzen hinweg gedacht werden können”, erklärt Julia Reda, Spitzenkandidatin der deutschen Piratenpartei für die Europawahl. “Unser Ziel ist es, dieses Bewusstsein ins Europaparlament zu tragen und Grenzen zu überwinden statt sie zu stärken.”

Während die Piratenpartei Deutschland durch den Wegfall aller Hürden mit einem sicheren Einzug ins Europaparlament rechnen kann, haben auch die Österreichischen Piraten als Teil des Wahlbündnisses “Europa Anders” gute Chancen die Vierprozenthürde in Österreich zu meistern. Damit ist die Konferenz ein weiterer Schritt hin zu einer grenzenlosen Zusammenarbeit aller Piraten – auch im zukünftigen Europaparlament.

Was denkst du?