Auftakt von Dresden-Nazifrei

Ein Bericht von Marcel Ritschel, Landesvorsitzender der Piraten Sachsen.

Letzten Freitag, den 15.11.2013, fand in Dresden der Auftakt zu Dresden-Nazifrei statt. Ab 17 Uhr gab es am Albertplatz, an der Parkstraße und am Sternplatz Kundgebungen, an denen der Aufruf verlesen und Flyer verteilt wurden. Vom Albertplatz startete dann eine Demo in Richtung Schlesischer Platz, wo anschließend eine Zwischenkundgebung stattfand.

Finale war dann ab 18 Uhr auf der Prager Straße. Von allen Punkten kamen hier die Menschen zusammen, um die Auftaktveranstaltung gemeinsam zu beenden. Erneut wurde der Aufruf verlesen, Transparente gespannt und geflyert.

Alles in allem war es ein gelungener Auftakt. Die Menschen waren interessiert und im Großen und Ganzen gab es keine Probleme. Aber ohne dass etwas passiert, geht es natürlich nicht. Auf der Prager Straße kam es am Rande der Abschlusskundgebung zu Pöbeleien und Provokationsversuchen. Die Polizei schritt aber ein und erteilte Platzverweise, so dass die Kundgebung fortgesetzt werden konnte, bis dann erneut der Aufruf verlesen wurde.

Im Aufruf findet sich die folgende Textzeile: „Dabei schreckte die Dresdner Staatsanwaltschaft nicht vor Beweismittelunterdrückung zurück und Polizist_innen tätigten Falschaussagen vor Gericht.“ Diese Zeilen haben die Polizei veranlasst, die Personalien des Sprechers zu verlangen.

Gegen 19 Uhr war dann alles wieder vorbei. Gelungener Auftakt. Auch nächstes Jahr werden wir die Nazis erfolgreich blockieren. Alerta!

Bilder der Auftaktveranstaltung

Auftakt Dresden-Nazifrei

Auftakt Dresden-Nazifrei

Auftakt Dresden-Nazifrei

Auftakt Dresden-Nazifrei

Auftakt Dresden-Nazifrei

Fotos: CC BY-SA 3.0 Marcel Ritschel

Hinweis: Wenn ihr Bilder macht, dann benutzt bitte Apps, um die Gesichter zu verpixeln! Danke!

Was denkst du?