Ride of Silence

Morgen wird in Dresden erstmals eine Fahrrad-Gedenkfahrt für die im Verkehr verletzten und getöteten Radfahrer*innen stattfinden. Die Tour startet um 18:30 Uhr am Hauptbahnhof auf dem Wiener Platz und führt von dort aus etwa 20 Kilometer durch Dresden. Wir rufen mit dem Ride of Silence zum öffentlichen Gedenken an all jene Radfahrer*innen auf, deren Leben durch einen Verkehrsunfall verändert oder gar beendet wurde.

Diese stillen Gedenkfahrten haben ihren Ursprung in den USA und finden dort bereits seit mehr als zehn Jahren statt. In Deutschland wurde der erste Ride of Silence 2015 in Osnabrück organisiert, dieses Jahr wird er in über zehn deutschen Städten durchgeführt.

Auch in Dresden kamen in den letzten Jahren Radfahrer*innen zu Tode: Letztes Jahr drei, dieses Jahr bereits eine. Etliche weitere wurden schwer oder gar lebensbedrohlich verletzt. Wir möchten Sie herzlich einladen, diesen Menschen gemeinsam mit uns zu gedenken.

Der Text dieses Aufrufs hat uns heute per Mail erreicht.

Was denkst du?