Flächennutzungsplan – mach mit!

fnp_neustadt

Der Flächennutzungsplan (FNP) ist eines der Hauptinstrumente, womit in der Stadt die mittelfristige Planung gestaltet wird. Gegen den FNP geht eigentlich nix. D.h. willst du an einer Stelle einen Park, dann muss die Stelle im FNP auch grün sein, willst du an einer Stelle keinen Abriss, dann muss dort auch „dichte Besiedlung“ eingetragen sein, und möchtest du keinen weiteren Hypermarkt, dann darf im FNP dort auch nicht „großflächiger Einzelhandel“ eingetragen sein.

Wie kann ich mich informieren?

Die Unterlagen sind entweder analog an einer der Auslagestationen einzusehen. Oder du klickst dich durch im Netz. Für einen schnellen Überblick empfehlen wir den Hauptplan (20Mb!) oder besser doch die von uns zurechtgeschnittene Neustadtkarte (klick auf das Bild oben). Desweiteren brauchst du noch die Legende.

Was kann ich denn machen?

Zweiwas!

  • Erstens kannst du zu einer der Info-Bürgerversammlungen gehen. Die für die Neustadt ist allerdings bereits am Montag, 16.03 (17:00 Uhr, OA Neustadt, Hoyerswerdaer Straße 3, Bürgersaal).
  • Und/oder du schreibst eine Einwendung, in der du Änderungen verlangst (s.u.) Jeder schriftliche Einwand muss bearbeitet und dokumentiert werden! Viele dokumentierte schriftliche Einwendungen machen Eindruck bei der Verwaltung und den Stadträten.
Wie schreibe ich denn eine Einwendung?
Am einfachsten als Mail an:  flaechennutzungsplan@dresden.de
   Mail-Vorlage

   dein Name
deine Adresse

   Betreff: Einwendung gegen den Entwurf des Flächennutzungsplans Dresden

    Sehr geehrter Damen und Herren,

    gegen den neuen Flächennutzungsplan (FNP) der Landeshauptstadt Dresden, erhebe ich folgende Einwände:

     => nun einen oder mehrere der folgenden Kritikpunkte in die Mail schreiben

Welche Punkte sind denn besonders kritisch?

Aus Sicht der Neustadtpiraten und unserem aktuellen Programm folgend, sind dies folgende Punkte:
  • An der Elbe im Bereich des Hafens ist noch zu wenig Grünfläche vorgesehen. Hier sollte Platz für die Elbe und mindestens ein Beach erhalten/geschaffen werden. Ausserdem wäre ein Grünzug von der Mitte des Hafens in Richtung Leipziger Straße toll, da das dann der Auftakt einer Fuß-/Radverbindung direkt von der Elbe zum Neustädter Bahnhof sein könnte.
  • Globus ist im FNP “Sonderbaufläche großflächiger Einzelhandel” eingezeichnet! Das muss anders werden, am besten mit dichter Wohnbebauung.
  • Dort wo jetzt Globus eingezeichnet ist, sollte ein Grünzug mit Rad-/Fussverbindungsfunktion zu den Bahnbögen am Neustädter Bahnhof sein.
  • Die Vergrößerung des Alaunparks kann man kurz loben, dann aber gleich noch eine Erweiterung/Verbindung entlang der Tannenstraße bis zur Königsbrücker fordern.
  • Dass der Jägerpark jetzt nicht mehr (perspektivisch) zur Rückbau vorgesehen ist, kann man loben. Haben wir Neustadtpiraten auch im Ortsbeirat drum gekämpft, dass das jetzt im FNP so drinnesteht.
Schreibt am besten in euren eigenen Worten, copy-and-paste schadet zwar nicht, aber insbesondere individuelle Schreiben helfen. Wer noch Anregungen/Argumente gegen Globus braucht, hier eine sehr gute Zusammenfassung der Jungs und Mädels von Globus-ohne-mich.

 

Was denkst du?