Ein Cannabis Social Club für Dresden!

Am 27.11. hat die Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg beschlossen, dass am Görlitzer Park in Berlin lizensierte Abgabestellen zur kontrollierten Abgabe von Cannabisprodukten eingerichtet werden sollen, um den negativen Auswirkungen der Prohibition und des dadurch entstehenden Schwarzmarkts entgegen zu treten.

Die Piratenpartei steht für eine repressionsfreie Drogenpolitik und will ein Ende der gescheiterten Prohibition. Deswegen unterstützen wir Projekte wie die Einrichtung von „Coffeeshops“ sowie die Petition zur Einrichtung eines Cannabis Social Clubs in Dresden (PDF, 225 KB) von Dipl.-Psych. Johann Jakob Manthey.

Seit Neuestem benutzen auch die Dresdner Piraten Wikiarguments um Argumente für und gegen bestimmte Themen zu sammeln. Mach mit! Einfach anmelden, für Pro oder Contra entscheiden und Argumente bewerten oder einstellen – zum Beispiel auch zur Frage: Soll in Dresden ein Cannabis Social Club eingerichtet werden?

Auch eigene Fragen können natürlich jederzeit eingestellt werden.

3 Responses to “Ein Cannabis Social Club für Dresden!”

  1. murx sagt:

    Petition ist noch nicht öffentlich? Bitte nicht wieder über Avaaz! Grüße.

  2. Jkb sagt:

    Hey,

    Die Petition wurde über den § 12 der Gemeindeordnung Sachsens eingereicht. Dadurch kann jeder Mensch sein eigenes Begehren an die Stadt tragen.

    Eingereicht wurde sie am 8. November und die Stadt hat 6 Wochen Zeit mir Rückmeldung zu geben. Das heißt, bis Weihnachten haben sie noch Zeit!
    Bislang habe ich nur die Antwort zur Einwohner_innensprechstunde erhalten. Die Fragen bezogen sich auch auf die Petition und die Antwort muss ich mal einscannen und die wird dann auch publik gemacht.

    jakob

  3. patrick sagt:

    hallo, wann oder wo kann ich, als einfacher Bürger, denn die Petition für die Cannabis Social idee in dresden unterzeichnen ?

    danke & gruss

Was denkst du?