Dresdner Stadtrat kritisiert „Dreck und Verwahrlosung“ in der Neustadt – wir fragen nach

Heute morgen beschwerte sich Stadtrat Peter Joachim Krüger (CDU) auf der offiziellen Facebookseite der Dresden Marketing GmbH über den „Dreck“ und die „Verwahrlosung“ in der Neustadt. Anlass war ein Foto von der Rothenburger Straße des Fotografen Stephan Böhlig vom Neustadtspaziergang, der sich inzwischen von dieser Aussage distanziert hat.

Wir sahen uns dazu veranlasst, unsere Verwunderung zum Ausdruck zu bringen und Herrn Krüger folgende E-Mail zu schreiben:

Sehr geehrter Herr Stadtrat Krüger,
mit Verwunderung haben wir Ihre Besorgnis zum Zustand der Neustadt aufgenommen. Gern möchten wir mit Ihnen persönlich darüber beraten, welche Probleme bestehen, und wie diese gelöst werden könnten. Dazu sollten auch die möglicherweise betroffenen Anwohner eingeladen werden. Nur gemeinsam können wir Verantwortung für unsere Stadt übernehmen. Es würde uns daher sehr freuen, Sie nächsten Mittwoch zu unserem wöchentlichen Treffen im Nara (Louisenstraße 74, ab 20 Uhr) als Gast begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen aus der Neustadt,
Ihre Neustadtpiraten

Uns als Piraten interessiert natürlich in erster Linie Eure Meinung. Seht Ihr ein ernstes Problem in der Verschmutzung unseres Viertels? Wie bewertet Ihr die bereits vorhandenen Lösungsansätze und welche neuen fallen Euch ein, mit „Dreck“ und der „Verwahrlosung“ – gerne auch kreativ – umzugehen? Klickt hier und sagt uns Eure Meinung!

Was denkst du?