Demonstration für den Erhalt des Freiraum Elbtal

Während sich die Pieschener CDU am vergangenen Mittwoch hinter verschlossenen Türen mit der Projektleitung der „USD Hafencity“ traf, demonstrierten am heutigen Samstag bis zu 500 Menschen für den Erhalt des Freiraums Elbtal, der für das umstrittene Projekt geräumt werden soll.

Begleitet von Musik und schönem Wetter fanden neben der Auftaktkundgebung am Bahnhof Neustadt Zwischenkundgebungen auf dem Bischofsplatz, an der Ampelkreuzung Görlitzer/Louisenstraße, am Martin-Luther-Platz und am Alberplatz statt. Schließlich wurde am Goldenen Reiter eine Abschlusskundgebung abgehalten. Dabei wurde nicht nur auf das drohende Schicksal des Freiraums Elbtal, sondern auch vieler weiterer nicht-kommerzieller Freiräume – und auf eine Stadtpolitik, die aktiv ihre Zerstörung vorantreibt statt sie zu erhalten – aufmerksam gemacht.

Die Neustadtpiraten unterstützen den Demonstrationsaufruf und bekräftigen ihre Forderungen nach einem sofortigen Baustopp im Flutgebiet der Elbe und einem Dialog mit den Anwohner*innen bezüglich der Umwandlung des gesamten Areals südlich der Leipziger Straße in einen Natur- und Freizeitpark. Der Freiraum Elbtal soll als Kultur- und Freizeitgelände fester Teil dieses Pieschenparks werden.

Demonstration Freiraum Elbtal BLEIBT! Foto: CC BY-SA 4.0 Dresdner Neustadtpiraten

Update: Video von Dresden Aktuell

Was denkst du?